LEXIKON PRESSERECHT


Persönlichkeitsrecht


Das Persönlichkeitsrecht wird in Deutschland als Grundrecht angesehen, das den Schutz vor Eingriffen in die Lebens- und Freiheitsrechte einer Person gewährleistet. Es leitet sich aus dem Art. 1 Abs. 1 und dem Art. 2 Abs. 1 Grundgesetz ab und wurde im Laufe der vergangenen Jahrzehnte durch zahlreiche Urteile konkretisiert. Für die Berichterstattung in den Medien ist das allgemeine Persönlichkeitsrecht wichtig, von dem einzelne Persönlichkeitsrechte, die zum Teil in eigenen Gesetzen geregelt werden, zu unterscheiden sind. Besonders wichtige Bereiche im Zusammenhang mit journalistischen Darstellungsformen sind die Privatsphäre und die Intimsphäre. Während Berichte aus der Privatsphäre bei bestimmten Personen, die in der Öffentlichkeit stehen, möglich sind, genießt die Intimsphäre einen absoluten Schutz.

Zurück zum Lexikon.