WISSENSCHAFTS-PRESSEKONFERENZ


Die Wissenschafts-Pressekonferenz (WPK) ist ein Berufsverband für hauptberufliche Wissenschaftsjournalisten aus allen Mediensparten und wurde 1986 in Bonn gegründet. Ein wichtiges Ziel der WPK ist die Förderung der Qualität des Wissenschaftsjournalismus, wozu Seminare, Hintergrundgespräche und Recherchereisen einen Beitrag liefern sollen. Sie organisiert Diskussionsrunden für die Öffentlichkeit, um den Dialog zwischen Wissenschaft, Politik und Gesellschaft zu verbessern. Die WPK ist Mitglied der European Union of Science Journalist's Associations. Zudem ist sie aktives Mitglied der World Federation of Science Journalists. Die WPK gibt vier Mal im Jahr die Zeitschrift "WPK Quarterly" heraus.


Zurück zu Journalistenverbänden und -vereinigungen.