CHRISTLICHER MEDIENVERBUND


Der Christliche Medienverbund (KEP) wurde 1975 als Konferenz Evangelikaler Publizisten gegründet. 1999 wurde er in seinen heutigen Namen umbenannt. Seine Mitglieder bestehen aus evangelikal orientierten Journalisten, Publizisten, Verlegern und Vertretern von Medienorganisationen. Das Ziel des Verbundes ist die Stärkung der Medienkompetenz in Gemeinden, die Unterstützung des Gedankenaustauschs zwischen Medienschaffenden sowie die Darstellung und Kommentierung aktueller Themen. Der Hauptsitz des Verbandes ist Wetzlar. Sechs Mal jährlich erscheint das Christliche Medienmagazin "pro" als auflagenstärkste christliche Medienzeitschrift mit ca. 73.000 Exemplaren. Der Verbund gründete zudem 1987 zur Ausbildung junger Christen für journalistische Tätigkeiten die Christliche Medienakademie. In dieser finden jährlich ca. 40 Seminare statt. Zur Anerkennung wertvoller Beiträge in den Medien verleiht der Christliche Medienverbund den Medienpreis Goldener Kompass.


Zurück zu Journalistenverbänden und -vereinigungen.