ARBEITSKREIS BAUFACHPRESSE


Der Arbeitskreis Baufachpresse ist eine Organisation für Baufachpublizisten. 1961 durch Fachjournalisten, Baupublizisten und Pressesprecher aus Wirtschaft und Verbänden in Berlin gegründet, bietet er heute eine Kommunikationsplattform für den Gesamtprozess "Bauen". Die Themen der Publikationen, deren Journalisten Mitglieder des Arbeitskreises sind, erstrecken sich von der Architektur und Planung, über spezielle Themen des Tief-, Hoch- und Ausbaus bis hin zum Ingenieurbau. Ziel des Verbandes ist es, die Baupublizistik auf einer gemeinsamen Basis zu stärken und zu fördern. Zu den etwa 250 Mitgliedern aus Europa und den USA zählen heute Journalisten aus allen Medienbereichen, der Baupublizistik und publizistisch tätige PR-Fachleute von Verbänden, Institutionen und Unternehmen der Bauwirtschaft. Der Verband informiert über aktuelle Veranstaltungen, organisiert Tagungen mit dem Bauministerium in Berlin und stellt damit den Kontakt zu den Fachausschüssen des Ministeriums her. Die jährlich im Herbst stattfindende Jahrestagung ist zugleich eine Fortbildungs- und Fachinformationsveranstaltung.


Zurück zu Journalistenverbänden und -vereinigungen.