BUNDESGERICHTSHOF


Der Bundesgerichtshof (BGH) ist auf dem Gebiet der ordentlichen Gerichtsbarkeit das oberste Gericht Deutschlands und letzte Instanz in Zivilsachen und Strafverfahren. Neben dem Bundesfinanzhof, dem Bundesarbeitsgericht, dem Bundesverwaltungsgericht und dem Bundessozialgericht nimmt der Bundesgerichtshof den Platz eines der fünf obersten Gerichtshofe Deutschlands ein. Der Bundesgerichtshof hat seinen Sitz in Karlsruhe.

Die Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs soll die Rechtseinheit bewahren und für die Weiterentwicklung von Gesetzen und Vorschriften sorgen. Vor allem obliegt dem Bundesgerichtshof jedoch die Überprüfung von Entscheidungen der untergeordneten Gerichte. Des Weiteren ist der Bundesgerichtshof zuständig für Entscheidungen in speziellen Rechtsgebieten wie beispielsweise im Berufsrecht der Rechtspflege.

Als Behörde ist der Bundesgerichtshof dem Bundesministerium der Justiz unterstellt, das auch die Dienstaufsicht innehat. Als Gericht ist der Bundesgerichtshof unabhängig.


Zurück zu Justiz und Gerichte.