BUNDESRECHNUNGSHOF


Organisation


Der Bundesrechnungshof setzt sich aus neun verschiedenen Prüfungsabteilungen zusammen. Diese bearbeiten insgesamt etwa 50 Prüfungsgebiete. Dem Präsidenten ist eine präsidiale Abteilung unterstellt, die für die Wahrnehmung von Verwaltungsaufgaben zuständig ist. Insgesamt arbeiten derzeit etwa 600 Mitarbeiter für den Bundesrechnungshof. Entscheidungen werden generell kollegial getroffen. Das heißt, dass Präsident, Vizepräsident, Abteilungsleiter und Prüfungsleiter gemeinsam entscheiden können. In der Regel reicht es, wenn das Zweierkollegium, also Abteilungsleiter und Prüfungsleiter, Entscheidungen trifft. Präsident oder Vizepräsident kommen nur in bestimmten Fällen dazu. Wichtig ist eine einstimmige Entscheidung. Der Bundesrechnungshof hat seinen Sitz in Bonn und unterhält eine Außenstelle in Potsdam.

Die Haushalts- und Wirtschaftsprüfung des Bundes wird durch die sieben Prüfungsämter gestützt, die dem Bundesrechnungshof unterstehen. Bis Ende 2012 waren es noch neun Prüfungsämter, die Ämter in Magdeburg und Köln wurden jedoch aufgelöst.


Zurück zu Bundesrechnungshof.