BUNDESMINISTERIUM FÜR WIRTSCHAFTLICHE ZUSAMMENARBEIT UND ENTWICKLUNG


Ziele in der Entwicklungszusammenarbeit


Das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung setzt sich zum einen internationale Ziele, zum anderen nationale. Die internationalen Ziele beziehen sich zum Beispiel darauf, den Anteil der extrem unter Armut und Hunger leidenden Weltbevölkerung zu halbieren. Alle Kinder der Welt sollen eine Grundschulausbildung bekommen. Männer und Frauen sollen gleichgestellt werden, außerdem sollen die Rechte der Frauen gestärkt werden. Die Gesundheit der Mütter muss verbessert werden, gleichzeitig soll sich die Kindersterblichkeit verringern. Der Kampf gegen Krankheiten sowie der Schutz der Umwelt gehören ebenfalls zu den internationalen Zielen, die das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung verfolgt. Dazu soll weltweit eine Entwicklungspartnerschaft aufgebaut werden, sofern diese noch nicht ausreichend vorhanden ist.

Durch die Entwicklungszusammenarbeit sollen alle Menschen die Freiheit haben, ihr Leben selbst zu gestalten. Die Bundesregierung trägt über das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung dazu bei, dass die Globalisierung eine Chance für alle Menschen wird.


Zurück zu Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung.