BUNDESMINISTERIUM FÜR FAMILIE, SENIOREN, FRAUEN UND JUGEND


Arbeit in den Bereichen Zivildienst und Wohlfahrtspflege


Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend stellt einen Bundesbeauftragten für den Zivildienst. Dieser ist der direkte Ansprechpartner für alle Beteiligten des Zivildienstes. Das Bundesministerium arbeitet mit der Bundesebene der Trägerverbände des Zivildienstes zusammen, zudem mit den Verbänden der freien Wohlfahrtspflege. Außerdem ist das Bundesministerium an der Entwicklung der Strukturen für die Freiwilligendienste und die anderen Dienste im Ausland beteiligt.

Das Bundesministerium arbeitet an der sogenannten Engagementpolitik. In diesem Bereich sollen die Rahmenbedingungen für die Bürger verbessert werden, die sich sozial engagieren möchten. Es werden Projekte und Maßnahmen konzipiert oder gebündelt. Außerdem wird die Zusammenarbeit zwischen Bund, Ländern und Kommunen abgestimmt. Das Bundesministerium erarbeitet eine Förderung und Weiterentwicklung der rechtlichen Rahmenbedingungen für das Freiwillige Soziale Jahr und das Freiwillige Ökologische Jahr. Es werden Projekte und Modellvorhaben für die Vorhaben des freiwilligen Engagements - auch international - konzipiert. Auf Bundesebene werden soziale Verbände und Einrichtungen gefördert.


Zurück zu Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.