BEAUFTRAGTER DER BUNDESREGIERUNG FÜR KULTUR UND MEDIEN


Das Amt


Die Bundesregierung nimmt medien- und kulturpolitische Kompetenzen durch das Amt des Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien wahr. Bis jetzt gab es insgesamt fünf Amtsinhaber seit 1998, die als Staatsminister bezeichnet werden. Diese sind zugleich Chef bzw. Chefin einer obersten Bundesbehörde und werden von etwa 190 Mitarbeitern unterstützt. Nachgeordnete Behörden werden geführt, außerdem wird die Aufsicht zahlreicher Einrichtungen wahrgenommen.

Wichtige Einrichtungen werden aus dem Etat des Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien finanziert. So zum Beispiel die Deutsche Welle, die Deutsche Nationalbibliothek, das Historische Museum in Berlin oder die Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland.


Zurück zu Beauftrager der Bundesregierung für Kultur und Medien.