LANDGERICHT


Landgerichte sind im Gerichtsaufbau der ordentlichen Gerichtsbarkeit die mittelinstanzlichen Gerichte zwischen den Amtsgerichten und Oberlandesgerichten. Zu jedem Landgerichtsbezirk gehören mehrere Amtsgerichte. Mehrere Landgerichtsbezirke bilden den Bezirk eines Oberlandesgerichts. Ausnahmen hierfür gibt es nur im Saarland und in den Stadtstaaten, in denen es vorkommt, dass einem Oberlandesgericht lediglich ein Landgericht zugeordnet wird. 

Deutschland verfügt über 115 Landgerichte. Bei den Landgerichten sind die Staatsanwaltschaften als Ermittlungsbehörden eingerichtet.


Zurück zu Justiz und Gerichte.