FAQ - HÄUFIG GESTELLTE FRAGEN


Welche Presseausweise sind von der Innenministerkonferenz anerkannt?


Zwischen 2008 und 2016 hatte sich die Innenministerkonferenz (IMK) aus dem Thema Presseausweise zurückgezogen. Am 30.11.2016 beschloss die IMK die Wiedereinführung von IMK-anerkannten Presseausweisen für hauptberufliche Journalisten in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Presserat ab dem 1.1.2018.

Zum Passieren von Polizeiabsperrungen wird es also künftig wieder einen besonderen, von der Innenministerkonferenz als Passierschein anerkannten Presseausweis geben. Sollten Sie den Bedarf haben, zum Zwecke ihrer Berichterstattung Polizeiabsperrungen passieren zu dürfen, und hauptberuflich journalistisch tätig sein, empfehlen wir Ihnen diesen Passierschein-Presseausweis zu beantragen. Ob der DFJV diesen Passierschein an seine hauptberuflich journalistisch tätigen Mitglieder ausstellt, wird sich erst im Jahr 2017 herausstellen.

Andere Presseausweise behalten zur Geltendmachung weiterer Rechte, insbesondere bei behördlichen Auskunftsersuchen, natürlich ihre Gültigkeit.


Zurück zu den FAQ.